Dorferneuerungsprogramm 2021: REGIONALE 2025-Projekt Dorfzentrum Leuscheider Land erhält Zuwendung vom Land Nordrhein-Westfalen

Dorfladen Symbolfoto
Für die Umsetzung des REGIONALE Projektes Dorfzentrum Leuscheider Land erhält die Gemeinde Windeck 248.000 Euro aus dem Dorferneuerungsprogramm des MHKBG. Symbolfoto: REGIONALE 2025 Agentur/Julia Holland

Mit dem „Dorferneuerungsprogramm“ unterstützt das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung (MHKBG) des Landes Nordrhein-Westfalen die zahlreichen Dörfer und dörflichen Kommunen. Gefördert werden Infrastrukturvorhaben, die das gesellschaftliche Zusammenleben und die Nah- und Daseinsvorsorge vor Ort verbessern. Im Bergischen Rheinland bekommt unter anderem die Gemeinde Windeck Zuwendungen für das A-Projekt im Ortsteil Leuscheid.  

Insgesamt stehen 28,5 Millionen Euro an Fördergeld aus dem Programm für 145 Dörfer bereit. Davon fließen 1,57 Millionen Euro in die Kommunen des Bergischen RheinLandes, 248.000 Euro Förderung entfallen auf das REGIONALE-Projekt Dorfzentrum Leuscheider Land, das von der Gemeinde Windeck und der Genossenschaft „Dorfzentrum Leuscheider Land e. G.“ getragen wird. Das Projekt hat in der Sitzung des Lenkungsausschuss am 19. März 2021 den A-Status erhalten und geht nun in die Umsetzung.     

„Wir freuen uns sehr, dass die Gemeinde Windeck für dieses Projekt Mittel aus dem Dorferneuerungsprogramm 2021 erhält. Die Zuwendung ist eine gute Nachricht auf dem Weg zur Realisierung des Projekts im Rahmen der REGIONALE 2025 und bietet den Projektträgern weitere Planungssicherheit“, so Thomas Kemme, stellvertretender Geschäftsführer der REGIONALE 2025 Agentur GmbH.    

Finanzielle Unterstützung für die Umsetzung des Dorfladens
Die Zuwendung ist ein wichtiger finanzieller Baustein für die Gemeinde, um das Projekt Dorfzentrum Leuscheider Land umzusetzen. Ziel ist es, in einem derzeit leerstehenden Ladenlokal im Windecker Ortsteil Leuscheid ein Dorfzentrum mit einem Dorfladen, einem Café, ehrenamtlichen Beratungsangeboten und Kulturveranstaltungen zu etablieren. Der Dorfladen wird genossenschaftlich betrieben, ein regionales Warensortiment vorhalten und einen Online-Bestellservice beinhalten. Mit einem weiteren Förderantrag im Dorferneuerungsprogramm 2022 soll der Dorfladen zu einem digitalen 24/7-Betrieb weiterentwickelt werden. Das ehrenamtlich betriebene Beratungsangebot soll Unterstützung in Themenbereiche wie Integration, Pflege und Gesundheit bieten. Daneben sind ehrenamtliche Kulturangebote in den Räumen des Cafés geplant, um die Lebensqualität der Menschen vor Ort erhöhen. Im Rahmen des Projektes werden mit „Stadt- und Dorfmitten beleben“, „Flächen und Gebäude (re)aktivieren“ sowie „Gemeinschaft und Begegnung Raum geben“ gleich mehrere Leitlinien aus dem Handlungsfeld Wohnen und Leben adressiert. Neben dem REGIONALE Kernprinzip Konversion/Transformation werden im Projekt auch die Themen Daseinsvorsorge und Digitales aufgegriffen. Durch die Vermarktung von regionalen Produkten besteht auch ein Verbindung zum Handlungsfeld Ressourcenlandschaft.

Zuwendungen für sieben weitere Kommunen im Bergischen RheinLand
Neben der Gemeinde Windeck werden in diesem Jahr (öffentliche sowie auch private) Vorhaben in sieben weiteren Kommunen des Bergischen RheinLandes mit Fördermitteln aus dem Dorferneuerungsprogramm unterstützt: Gummersbach, Morsbach, Nümbrecht, Odenthal, Radevormwald, Reichshof und Wermelskirchen.

Bis zum 30. September 2021 können Förderanträge für das „Dorferneuerungsprogramm 2022“ bei der Bezirksregierung Köln eingereicht werden. 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

© REGIONALE 2025 AGENTUR GMBH