ANLASS FÜR NEUE AMBITIONEN

Willkommen bei der REGIONALE 2025 Bergisches RheinLand
Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt mit dem Strukturförderprogramm REGIONALE 2025 die strukturelle Entwicklung im Bergischen RheinLand. Das Gebiet der REGIONALE 2025 umfasst den gesamten Oberbergischen und Rheinisch-Bergischen Kreis sowie den östlichen Teil des Rhein-Sieg-Kreises, zu dem Lohmar, Much, Neunkirchen-Seelscheid, Ruppichteroth, Hennef, Eitorf und Windeck gehören. Ziel ist es, den Projektraum mit konkreten Vorhaben und Konzepten qualitativ zu verbessern und innerhalb der Region Köln/Bonn zu profilieren. Von der REGIONALE 2025 profitieren mehr als 700.000 Menschen aus 28 Kommunen.

ERFOLGREICHE PROJEKTE

Das Projekt „Haus der Kultur(en)“ in Burscheid hat den A-Status erhalten. Im Rahmen der REGIONALE 2025 wird eine interkulturelle Begegnungsstätte entstehen, die die Ortsmitte aufwertet. Visualisierung: Archwerk Generalplaner AG.

Haus der Kultur(en)

Im Rahmen des Projektes soll das Haus der Kunst zu einem Haus der Kultur(en) als multifunktionale sowie sozio- und interkulturelle Begegnungsstätte mit hoher Aufenthaltsqualität in der Ortsmitte von Burscheid weiterentwickelt werden.

Innovation Hub

Digitale Transformation und Industrie 4.0 sind die Herausforderungen der Stunde. Der Innovation Hub Bergisches RheinLand etabliert ein Netzwerk aus regionalen Unternehmen, Institutionen sowie Lehre und Forschung.

Mobilstationen

Schneller und einfacher von A nach B kommen – das Projekt Mobilstationen im Rheinisch-Bergischen Kreis verbindet unterschiedliche Verkehrsträger miteinander und baut ein Netz von 21 Mobilstationen in den kreisangehörigen Kommunen auf.

UNSERE HANDLUNGSFELDER

Die programmatische Ausrichtung der REGIONALE 2025 setzt den Handlungsrahmen fest. Sie gliedert sich in drei unterschiedliche Bereiche: Leitidee, Handlungsfelder und Projektebene.

Die übergeordnete Leitidee lautet „Das Bergische RheinLand – Das Beste aus beiden Welten“. Diese Leitidee der REGIONALE 2025 soll im Rahmen von unterschiedlichen, strategischen Handlungsfeldern weiter konkretisiert, ausgearbeitet und umgesetzt werden. Insgesamt gibt es sechs Handlungsfelder. Sie definieren die inhaltlichen Schwerpunkte der REGIONALE 2025:


Aktuelles

Prof. Dr. Rolf Kuhn
30.11.2020

Prof. Dr. Rolf Kuhn hat als Geschäftsführer die Internationale Bauausstellung Fürst-Pückler-Land von 2000 bis 2010 in der Lausitz geleitet und war zuvor von 1987 bis 1998 Direktor des Bauhauses in Dessau. Er berät als Mitglied des Fachbeirats die REGIONALE 2025 Agentur und unterstützt mit seiner langjährigen Expertise die (infra-)strukturellen Prozesse des Landesstrukturprogramms. Im Interview spricht er über die Signalwirkung von Projekten, Chancen in Zeiten von Corona und warum eine REGIONALE Mut und Fantasie verlangt.

Weiterlesen >
Jägerhof Bergneustadt Dritter Ort
26.11.2020

Gute Nachrichten für die Stadt Bergneustadt: Der Jägerhof erhält vom Land Nordrhein-Westfalen eine Zuwendung in Höhe von 450.000 Euro aus dem Förderprogramm „Dritte Orte – Häuser für Kultur und Begegnung im ländlichen Raum“. Die Zuwendung wird für die Umwandlung des Jägerhofs zu einem genossenschaftlich betriebenen Kulturtreffpunkt genutzt.

Weiterlesen >

Abonnieren Sie unseren Newsletter

© REGIONALE 2025 AGENTUR GMBH