REGIONALE 2025 präsentierte sich auf der digitalen polis Convention

polis Convention 2020
Die polis Convention fand aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr digital statt. Nutzer konnten sich per 3D-Modell durch die Messehallen bewegen. Fotonachweis: REGIONALE 2025 Agentur

Zum mittlerweile fünften Mal fand am 13./14. August die Städtebaumesse polis Convention statt.  Aufgrund von Corona wurde die bundesweit führende Messe für Stadt- und Projektentwicklung erstmalig digital durchgeführt. Die REGIONALE 2025 Agentur war bei der Online-Premiere dabei und präsentierte sich mit einem eigenen Bereich auf dem virtuellen Gemeinschaftsstand des Region Köln/Bonn e.V.

Mittels eines 3D-Modells konnten Besucher auch auf der digitalen polis Convention die eindrucksvollen Schmiedehallen des Areal Böhler (Düsseldorf) durchstreifen. Den Austausch unter Besuchern und Ausstellern sowie die Teilnahme an Fachvorträgen hat die polis Convention ermöglicht. So konnten Nutzer sich direkt mit den Ansprechpartnern vernetzen und Gespräche rund um Stadt- und Regionalentwicklung führen. Insgesamt präsentierten sich über 400 Aussteller.  

Vorrangiges Interesse herrschte an den Livevorträgen und Diskussionsrunden, die an beiden Messetagen durchgeführt wurden und bei denen Branchenexperten zu unterschiedlichen Fachthemen diskutierten. Die jeweiligen Vorträge wurden zum Teil von mehr als 200 Besuchern verfolgt und beschäftigten sich unter anderem mit nachhaltiger Stadtentwicklung („Stadt der Zukunft“), dem bewussten Umgang mit Ressourcen und der sinnvollen Nutzung von Bestandsgebäuden. „Bauland an der Schiene“ und „Kommunen als Motor von Transformation“ waren ebenso Thema wie neue Wohnkonzepte und eine moderne und bedarfsorientierte Flächenentwicklung.  

REGIONALE 2025 hat Zukunftsthemen im Blick
Die polis Convention legte den Fokus damit auf jene Zukunftsthemen, die auch Schwerpunkte der REGIONALE 2025 sind. Mit den Handlungsfeldern Wohnen und Leben, Ressourcenlandschaft sowie Fluss- und Talsperrenlandschaft setzt die REGIONALE 2025 in ihrer programmatischen Ausrichtung einen klaren Fokus auf diese Zukunftsthemen, die im Bergischen RheinLand und auch bundesweit immer stärker an Bedeutung gewinnen. So befinden sich schon jetzt zahlreiche Projekte im aktiven Qualifizierungsprozess der REGIONALE, die sich mit Umbau/Transformation von Beständen oder der infrastrukturellen Weiterentwicklung von Talsperren beschäftigen. Mit den flankierenden Themenlinien Arbeit und Innovation, Mobilität und Gesundheit hat die REGIONALE 2025 weitere Herausforderungen im Blick, die künftig im Entwicklungsverhältnis von Stadt und Land eine stärkere Rolle spielen werden.

Die REGIONALE 2025 Agentur informierte auf der virtuellen Messe über diese Themen sowie über ihre Ziele und Projekte und bot aktuelle Informationen zum Download an. Die polis Convention hat nochmals verdeutlicht, dass Regionalentwicklung und die Kooperation auf kommunaler Ebene immer wichtiger werden und die REGIONALE 2025 mit ihrer Ausrichtung und Projekten die richtigen Themenschwerpunkte setzt, um das Bergische RheinLand strukturell für die Zukunft aufzustellen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

© REGIONALE 2025 AGENTUR GMBH