Denkschmiede Hennef eröffnet Pop-up Space

Eröffnung Denkschmiede Hennef
Großer Bahnhof: Zur Eröffnung der Denkschmiede Hennef kamen zahlreiche Gäste, darunter Hennefs Bürgermeister Mario Dahm (vorne rechts). Fotonachweis: Mira Steffens

Aufbruchsstimmung in Hennef: Am 25. Oktober 2021 wurde im Stadtzentrum ein neues Coworking-Angebot eröffnet. Der Pop-up Space ist zentral gelegen und bietet Unternehmen aus der Region einen innovativen Arbeitsraum. Das Angebot ist als Pilot konzipiert und eine erste Testphase für das REGIONALE-Projekt Denkschmiede Hennef.  

Im Rahmen der Eröffnung haben die Initiatoren der Denkschmiede, Dr. Sonja Kieffer-Radwan und Bernd Lynen, die Räumlichkeiten präsentiert und das Projekt vorgestellt. Neben Mario Dahm, Bürgermeister der Stadt Hennef, nahmen auch Dr. Mehmet Sarikaya, Wirtschaftsförderung Rhein-Sieg-Kreis, die Wirtschaftsförderin der Stadt Hennef Denis Dückert sowie Thomas Kemme, stellvertretender Geschäftsführer der REGIONALE 2025 Agentur, an der Eröffnung teil.   

Ziel der Denkschmiede Hennef ist es ist, neue Arbeitsformen zu testen und einen Ort zu schaffen, an dem Austausch stattfinden kann und innovative Ideen gemeinsam entwickelt und umgesetzt werden können. Mit dem neuen Pop-up Space können auf rund 320 Quadratmeter einzelne Arbeitsplätze, ganze Büros oder ein Meetingraum tage-, wochen- oder auch monatweise gemietet werden. Das Angebot richtet sich an Selbständige, Start-ups und etablierte Unternehmen der Region. Um auch Existenzgründer*innen, erfahrene und junge Unternehmen sowie Student*innen in der Testphase einzubeziehen, vergibt die Wirtschaftsförderung der Stadt Hennef seit Anfang Oktober kostenfreie Plätze im Pop-up Space (Bewerbung an: wirtschaftsfoerderung_at_hennef.de).  

Der Pop-up Space befindet sich im Hennefer Chronos-Quartier, ist als Pilot konzipiert und hat zunächst eine Laufzeit von drei Monaten. Mit dem Angebot möchte die Denkschmiede Aufmerksamkeit generieren, erste Netzwerke aufbauen und den Bedarf an Coworking ermitteln.

Projektinitiatoren der Denkschmiede sind die ScienceLoft GmbH, die Stadt Hennef, die Fachhochschule des Mittelstandes und die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Das Projekt hat am 27. Oktober 2021 den B-Status der REGIONALE 2025 erhalten. Die Denkschmiede Hennef leistet im REGIONALE-Handlungsfeld Arbeit und Innovationleistet einen Beitrag zu den Leitlinien „Innovationsstandorte aufbauen und verknüpfen“, „Neue Räume für Arbeit schaffen“ sowie „Innovative Formen und Orte des Lernens und Weiterbildens entwickeln“.  

Smart Services im Fokus
Neben dem Coworking-Angebot wird ein Weiterbildungs- und Beratungsangebot rund um das Thema „Smart Services“ entwickelt. Gemeinsam mit dem Handel und regionalen Unternehmen werden digitale und persönliche Services ausgearbeitet, die für Kunden interessant sind und sie langfristig binden. In einem „Customer Experience Lab“ entsteht zudem ein offener Raum, um Services aus Kundensicht erlebbar zu machen. Hier können Technologien wie Robotik, Sprachassistenten und Bots für den eigenen Einsatz an der Kundenschnittstelle getestet werden. Während der Popup-Phase werden diese Themen mit Bürger*innen und Unternehmen gemeinsam evaluiert.    

Informationen zum Angebot der Denkschmiede gibt es unter www.denkschmiede-hennef.de  

Abonnieren Sie unseren Newsletter

© REGIONALE 2025 AGENTUR GMBH