„Aus der Zeit gefallen“ – Erste „PlanBar“ zum Thema Konversion im Bergischen RheinLand

2021_PlanBar_Aus-der-Zeit-gefallen_Lindlar
Erfolgreiche Umnutzungsprojekte im Bergischen RheinLand wurden auf der PlanBar der REGIONALE in Lindlar vorgestellt. Dabei berichteten Akteur*innen unterschiedlicher Projekte von Herausforderungen, Tipps und Erfolgen bei der Konversion. Fotonachweis: REGIONALE 2025 Agentur

Am 28. Oktober 2021 fand in Lindlar die erste „PlanBar“ zum Kernthema „Konversion und Umbau“ der REGIONALE 2025 statt. Auf der erfolgreichen Auftaktveranstaltung boten Best Practice-Beispiele Inspiration, wurden weitere Netzwerke geknüpft sowie Hemmnisse und Lösungswege für die Konversion und Umbau von Flächen und Gebäuden diskutiert.

Der Umgang mit Beständen ist ein Kernthema der REGIONALE 2025. Die von der REGIONALE 2025 Agentur beauftragte Studie „Aus der Zeit gefallen“ bietet einen Überblick über Orte, Potenziale und Herausforderungen in diesem Thema. Für die Studie wurden Interviews mit den Kommunalverwaltungen im Bergischen RheinLand geführt, deren Ergebnisse auf der PlanBar auf dem 2T-Gelände in Lindlar – selbst ein ehemaliges Industrieareal – vorgestellt wurden. Vom Ladenlokal und der Dorfkneipe bis hin zum mehreren Hektar großen Industrieareal hat das Bergische RheinLand zahlreiche Brachflächen – insgesamt 140 wurden in der nicht repräsentativen Umfrage genannt, von denen sich 25 bereits als Projekte im Qualifizierungsprozess der REGIONALE 2025 befinden. Bei allen sind individuellen Gegebenheiten und Herausforderungen zu berücksichtigen, häufige Hemmnisse für die (Re)Aktivierung von Flächen sind unter anderem Eigentumsverhältnisse, Wirtschaftlichkeit, Gebäudezustand/ Altlasten und Planungs-/Baurecht. 

Aus Bestehendem Neues schaffen – vier Beispiele zeigen Möglichkeiten
Wie eine Transformation von Beständen funktionieren kann und was durch Transformation möglich ist, verdeutlichten Akteur*innen von vier Best Practice-Beispielen mit der Präsentation ihrer erfolgreichen Projekte. So ist im Rahmen der REGIONALE 2010 in Windeck-Schladern die Veranstaltungshalle kabelmetal in einem ehemaligen Industriegebäude entstanden, in Engelskirchen-Ründeroth wurde eine Gaststätte zur Tagespflege, in Bergisch Gladbach entsteht in der historischen Grube Weiß ein Künstlertreff und Atelierhaus und auf dem Bahnhofsareal in Morsbach entstehen ein Integrations- und Begegnungshaus und ein neues Wohnquartier. Durch Mut und Visionen wird so im Bergischen RheinLand aus dem Bestand neues geschaffen. 

Weiterhin hat die Veranstaltung gezeigt, dass Akteur*innen sich mehr Austausch wünschen – zwischen beginnenden und gelungenen Projekten ebenso wie in branchenübergreifenden und lokalen Netzwerken, beispielsweise im Zusammenspiel aus Verwaltung, Bau und Projektentwicklung oder Verwaltung, Bürgerschaft und Eigentümern. Die PlanBar war dafür ein erster, wichtiger Schritt. 

Die PlanBar war der Auftakt für den von der REGIONALE 2025 Agentur geplanten Prozess zur Stärkung der Konversion und Transformation von Flächen und Gebäuden im Bergischen RheinLand. Bis zum Präsentationjahr 2025 sind die Qualifizierung und Umsetzung von Modellprojekten und ein begleitender Transferprozess geplant.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

© REGIONALE 2025 AGENTUR GMBH