Leitidee und Entwicklungspfade

© Ralf Schuhmann - Rhein-Sieg-Kreis

Blick auf Köln | © Ralf Schuhmann – Rhein-Sieg-Kreis

Ziel ist es, die attraktiven Vorzüge des Lebens auf dem Lande wie hohe Wohn- und Lebensqualität in landschaftlicher Umgebung mit städtischen Lebensstilen und Qualitäten zu kombinieren.

Vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen und Zukunftsfragen ist es Ziel der REGIONALE 2025, für das ‚Bergische RheinLand‘ die Lebensqualität nachhaltig zu sichern und die regionale Wertschöpfung zu erhöhen. In der Kombination eigendynamischer Entwicklungspotenziale der Region mit externen Impulsen der Rheinschiene sollen ländliche und städtische Qualitäten sich gegenseitig ergänzen.

Die Leitidee soll im Rahmen der REGIONALE 2025 anhand von fünf unterschiedlichen, strategischen Entwicklungspfaden weiter konkretisiert, ausgearbeitet und umgesetzt werden. Sie beschreiben vier ineinander greifende Themen, die sich auf die gleichzeitige Ausbildung städtischer und ländlicher Qualitäten beziehen. Hinzu kommt das übergeordnete Thema „Neue Partnerschaften quer vernetzt“.

Das inhaltliche Leitbild »Lebensqualität und regionale Wertschöpfung im Bergischen RheinLand« soll im Rahmen der REGIONALE anhand von fünf unterschiedlichen, strategischen Entwicklungspfaden weiter konkretisiert, ausgearbeitet und umgesetzt werden. Konkret geht es hier um Handlungsfelder, die spätere Projekte und Kooperationen bündeln werden.

© Post • Welters, Architekten und Stadtplaner GmbH

Die fünf Entwicklungspfade beschreiben vier ineinander greifende Handlungsfelder, die sich auf die gleichzeitige Ausbildung städtischer und ländlicher Qualitäten beziehen. Hinzu kommt das Übergeordnete Handlungsfeld „neue Partnerschaften quer vernetzt“.

© Elias Schley, Dr. Wolfgang Wackerl, Büro für Stadtplanung und strategische Projektentwicklung

Strategischer Entwicklungspfad 1 –
Ressource trifft Kulturlandschaft

Das ,Bergische RheinLand‘ zeichnet sich durch eine weitläufige Kulturlandschaft hoher funktionaler wie ästhetischer Qualität aus, die es im Rahmen der REGIONALE weiterzuentwickeln gilt.
Weiterlesen

© Elias Schley, Dr. Wolfgang Wackerl, Büro für Stadtplanung und strategische Projektentwicklung

Strategischer Entwicklungspfad 2 –
Innovation schafft Arbeit

Das ,Bergische RheinLand‘ ist eine aktive und leistungsstarke Industrieregion, die es zu erhalten und zukunftsfähig weiterzuentwickeln gilt. »Zukunft durch wissensintensive Industrie« beschreibt den Leitgedanken dieses Entwicklungspfades.
Weiterlesen

© Elias Schley, Dr. Wolfgang Wackerl, Büro für Stadtplanung und strategische Projektentwicklung

Strategischer Entwicklungspfad 3 –
Qualität von Wohnen und Leben

Ziel der REGIONALE ,Bergische RheinLand‘ ist die Entwicklung einer »Region der kurzen Wege« mit hoher Alltagsqualität. In sinnvoller Arbeitsteilung und Wechselbeziehung zur Rheinschiene sollen in Dorf und Stadt attraktive Lebensräume entwickelt werden.
Weiterlesen

© Elias Schley, Dr. Wolfgang Wackerl, Büro für Stadtplanung und strategische Projektentwicklung

Strategischer Entwicklungspfad 4 –
Mobilität und Digitalisierung als Zukunftsmotor

Das ,Bergische RheinLand‘ soll zu einer Impulsregion für die Mobilität der Zukunft und der »intelligenten Welt« von morgen werden. Eine moderne Infrastruktur bildet die Grundlage für die Zukunftsfähigkeit der Region.
Weiterlesen

© Elias Schley, Dr. Wolfgang Wackerl, Büro für Stadtplanung und strategische Projektentwicklung

Strategischer Entwicklungspfad 5 –
Neue Partnerschaften quer vernetzt

Intelligente Kooperationsformen und neue Schnittstellen sollen die Zusammenarbeit bestehender Institutionen und Engagements intensivieren und effektiver machen, und dadurch das ,Bergische RheinLand‘ zu einer Zukunftsregion mit nachhaltiger Verantwortung werden zu lassen.
Weiterlesen