46 Dorf mit Zukunft - Ortsentwicklung Lindlar-Linde

Projektbeschreibung

Lindlar-Linde hat eine starke Dorfgemeinschaft mit vielen Vereinen und Initiativen und ehrenamtlichem Engagement. Dennoch kämpft der Ortsteil mit den Herausforderungen, vor denen viele Dörfer stehen: Es fehlen barrierefreier, bezahlbarer Wohnraum, Pflegeinfrastruktur und Orte, die von den Bewohnerinnen und Bewohnern sowie auch Vereinen und Initiativen genutzt werden können. Mit dem neuen Projekt soll Linde zukunftsorientiert aufgestellt und die hohe Lebensqualität erhalten werden. Ein wichtiger Aspekt ist dabei die Anpassung der Infrastruktur an die sich verändernden Anforderungen der Bürgerschaft. Durch den Umbau des alten Pfarrheims und dessen Umfeld sollen Begegnungsorte geschaffen und die Ortsmitte belebt werden. Gleichzeitig geht es bei dem Projekt um die Stärkung der Daseinsvorsorge, indem ein gemeinschaftliches Wohnprojekt sowie ein Ort besonders für Menschen mit Betreuungsbedarf entstehen.

Das REGIONALE Projekt Dorf mit Zukunft – Ortsentwicklung Lindlar-Linde verbindet Zielsetzungen der REGIONALE Handlungsfelder Wohnen und Leben und Gesundheit. So werden die Leitlinien „Stadt- und Dorfmitten beleben“, „Flächen und Gebäude (re)aktivieren“, „Vielfältige und bezahlbare Wohnangebote schaffen“, „Gemeinschaft und Begegnung Raum geben“, „Gemeinschaft und ehrenamtliches Engagement stärken“ sowie „Innovative Modelle der gesundheitsbezogenen und sozialen Daseinsvorsorge entwickeln“ im Projekt angewendet.

Durch das gemeinschaftliche Wohnprojekt können ältere Menschen, die nicht mehr in ihren Häusern leben wollen oder können, in kleinere, barrierefreie Wohnungen umziehen. Sie können auch mit neuen Wohnbedürfnissen weiterhin im bestehenden Umfeld wohnen. So entsteht gleichzeitig neuer Wohnraum für Familien, die in die bestehenden Häuser einziehen können, statt neu bauen zu müssen. Auch der Umbau des ehemaligen Pfarrheims zu einem modernen Begegnungsort orientiert sich an den Bedarfen der Bürgerinnen und Bürger aller Generationen. In diesem Zusammenhang soll eine Entlastung für Angehörige und die Möglichkeit für eine Betreuung vor Ort geschaffen werden. Der Umbau des Pfarrheims sowie des Kirchplatzes ist als Pilotprojekt eines „Knotenpunkt des öffentlichen Lebens“ geeignet.

Das Projekt entsteht direkt vor Ort, indem Projektbausteine von Vereinen und anderen Engagierten getragen werden. Projektträger ist der Bürgerverein Linde e.V. Koordiniert und begleitet wird das Projekt von der Quartiersentwicklung Lindlar (Lindlar verbindet e.V.). Im Juli 2021 erfolgte eine Projektvorstellung für die Dorfgemeinschaft.

Lindlar-Linde Pfarrheim
Im Rahmen des Projektes soll die Ortsmitte von Lindlar-Linde weiterentwickelt und zukunftsfähig aufgestellt werden. Ein wesentlicher Aspekt ist der Umbau des alten Pfarrheims zu einem Begegnungsort. Fotonachweis: Lindlar verbindet e.V.
Visualisierung Ortskern Linde
Eines der Ziele des Projektes ist es, mehr Aufenthaltsqualität im Ortskern zu schaffen, beispielsweise durch einladende Sitzgelegenheiten und attraktive Bepflanzung. Visualisierung: Bonfanti
Visualisierung Pfarrheim Linde
Der Umbau des alten Pfarrheims ist ein wichtiger Aspekt im Rahmen des Projektes Dorf mit Zukunft – Ortsentwicklung Lindlar-Linde. Visualisierung: Bonfanti

Projektträger

  • Bürgerverein Linde e.V.
  • weitere lokale Partner

Standort, Kommune

  • Lindlar, Oberbergischer Kreis

Beiträge zur Regionale 2025

  • Wohnen und Leben
  • Gesundheit
  • Konversion, Umbau, Transformation
  • Ortsmitten

Projektstand

  • B-Status

REGIONALE 2025 Agentur GmbH

An der Gohrsmühle 25
51465 Bergisch Gladbach

info_at_regionale2025.de
Telefon: +49 (0)2202 23 56 58 - 0
Fax: +49 (0)2202 23 56 58 - 9

Abonnieren Sie unseren Newsletter

© REGIONALE 2025 AGENTUR GmbH