Zuwendungsbescheide für die REGIONALE Projekte aus Bergneustadt und Hennef

Zuwendungsbescheid Altstadt Bergneustadt 2020
Regierungspräsidentin Gisela Walsken übergibt den Zuwendungsbescheid für das Projekt „Zukunftsquartier Altstadt Bergneustadt“ an Matthias Thul, allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters von Bergneustadt. Fotonachweis: Bezirksregierung Köln

Gleich zwei REGIONALE Projekte konnten sich am 02. Juli 2020 über Zuwendungsbescheide aus dem Stadterneuerungsprogramm 2020 freuen: Regierungspräsidentin Gisela Walsken übergab in der Bezirksregierung Köln einen Bescheid in Höhe von 1.426.000 Euro an das Projekt „Zukunftsquartier Altstadt Bergneustadt“. Das Projekt „Stadt Blankenberg – Geschichtslandschaft und Zukunftsdorf“ erhielt eine Förderung von 976.000 Euro. 

 Beide Projekte befinden sich im B-Status der REGIONALE 2025 und sind dem Handlungsfeld „Wohnen und Leben“ zuzuordnen. Sie legen den Fokus auf die Transformation des Bestands und der integrierten Ortsmittenentwicklung und leisten einen entscheidenden Beitrag zu den Zielsetzungen der REGIONALE 2025. Die beiden Projekte befassen sich jeweils mit historischen Altstädten, die Geschichtsvermittler und gleichzeitig auch Wohnort sind. Daher steht die Vereinbarkeit von Besucher- und Bewohnerinteressen im Vordergrund der Projekte. Ähnliche Themen und Herausforderungen gibt es auch an anderen Orten im Bergischen RheinLand, die sich im Rahmen der REGIONALE 2025 austauschen und vernetzen. 

Regionale Baukultur erhalten
Im Rahmen der REGIONALE 2025 wird die historische Altstadt von Bergneustadt mit einem Maßnahmenpaket zukunftsfähig weiterentwickelt und für Besucher und Bewohner attraktiv gestaltet. Dazu gehört vor allem die Instandhaltung der historischen Fachwerkhäuser, die ein wichtiges Zeugnis regionaler Baukultur darstellen und die Atmosphäre der oberbergischen Stadt wesentlich prägen. Dafür sollen Kaufinteressenten und Eigentümer über die Möglichkeiten eines Umbaus informiert und beraten werden. Geplant ist, Finanzierungshilfen anzustoßen und Vernetzungstreffen sowie Beratungsangebote zu schaffen. Weiterhin sollen öffentliche Plätze neu gestaltet und das Heimatmuseum erweitert werden. Auch die Umwandlung des existierenden „Jägerhofs“ zu einer Begegnungsstätte ist ein Baustein. Das Konzept hierfür wird gemeinsam mit der Bürgerschaft entwickelt. Mit der Förderung aus dem Stadterneuerungsprogramm erfolgt die Finanzierung der Planungskosten und die Bürgerbeteiligung für das Projekt. Der Projektträger ist die Stadt Bergneustadt. 

Lebens- und Freizeitqualitäten im historischen Stadtkern verbessern
Das Projekt „Stadt Blankenberg – Geschichtslandschaft und Zukunftsdorf“ ist Teil des integrierten Handlungskonzepts der Stadt Hennef für den Stadtteil „Stadt Blankenberg“. Es umfasst mehrere Bausteine, die im Rahmen der REGIONALE 2025 umgesetzt werden sollen. Ziel des Projektes ist es, den Charakter der Stadt mit ihrem historischen Altstadtkern zu erhalten und gleichzeitig die Lebens- und Freizeitqualitäten für Bewohner und Touristen weiterzuentwickeln. Um das Alltagsleben der BewohnerInnen mit den Anforderungen der Naherholung zu vereinen, setzt das Vorhaben verstärkt auf die Vermittlung zwischen Bewohner und Besuchern. Zudem haben lokale und regionale Vereine Bedarf an Räumlichkeiten, um Treffen und Veranstaltungen durchführen zu können. Zu den Maßnahmen gehören unter anderem der Bau eines multifunktional nutzbaren „Kultur- und Heimathauses“, das ein zentraler Anlaufpunkt für Besucher, Bevölkerung und lokale Initiativen werden soll. Daneben soll schrittweise die Sanierung der historischen Stadtmauer erfolgen. Auch die Anlage eines Panoramaweges ist Bestandteil des Konzepts. Durch den Einsatz von E-Bussen, ein erweitertes Park-und-Ride-Angebot sowie eine neue Fußwegverbindung zum S-Bahnhof Blankenberg soll zudem eine bessere Erreichbarkeit des Stadtteils ermöglicht werden. Die Zuwendung wird für die Finanzierung der Vorbereitungsmaßnahmen genutzt. Dazu zählen die Grundlagenstudie für die Sanierung der Mauer, der Wettbewerb für die Realisierung des Kultur- und Heimathauses sowie die Vorbereitungen zur Ausschreibung des Projektmanagements.

Zuwendungsbescheid Stadt Blankenberg 2020
Anke Trockenfeld, Leiterin des Amtes für Steuerungsunterstützung der Stadt Hennef, nimmt den Zuwendungsbescheid für das Projekt „Stadt Blankenberg – Geschichtslandschaft und Zukunftsdorf“ aus den Händen von Regierungspräsidentin Gisela Walsken entgegen. Fotonachweis: Bezirksregierung Köln

Abonnieren Sie unseren Newsletter

© REGIONALE 2025 AGENTUR GMBH