Innovation Hub Bergisches RheinLand nimmt Arbeit auf

IHBR Video
Der Austausch zwischen den Mitgliedern des Innovation Hub Bergisches RheinLand e.V. findet momentan virtuell statt. Fotonachweis: Innovation Hub Bergisches RheinLand e.V.

Das Projekt „Innovation Hub Bergisches RheinLand“ hat als eines der ersten Projekte den A-Status der REGIONALE 2025 erhalten. Ziel des Projekts ist es, regionale Unternehmen und Organisationen bei den aktuellen Herausforderungen der digitalen Transformation und Industrie 4.0 zu unterstützen. Das soll durch eine aktive Vernetzung von Forschung und Wissenschaft der TH Köln gelingen. Nach dem Projektstart zu Beginn des Jahres wurden bereits wichtige Weichen gestellt. Insgesamt sind 29 MitarbeiterInnen an Bord, die das Vorhaben in Zukunft steuern und voranbringen sollen. Aktuell werden etwa die Interimsräumlichkeiten auf dem Steinmüllergelände mit Materialien und Mobiliar ausgestattet. Das Marketing-Team entwickelt zurzeit ein Logo und das Corporate Design. Zu den ersten Projektansätzen im Rahmen des IHBR fanden Austauschgespräche in Arbeitskreisen statt – bedingt durch Corona vorerst virtuell.

Austauschformate gestartet
Bei einer Kick-off Veranstaltung zur Projektbörse Prox (Project Exchange) der TH Köln konnten erste Kontakte geknüpft und Rahmenbedingungen festgelegt werden. Ziel von Prox ist es, den Findungsprozess von geeigneten Studienprojekten zu vereinfachen. Mit Hilfe einer Plattform können sich Studierende, Lehrende sowie Unternehmen vernetzen und so schnell und effizient Abschlussarbeiten oder Forschungskooperationen initiieren. Im ersten Schritt sollen zunächst die Anforderungen des Projekts in einem Konzept festgehalten und gleichzeitig die Unternehmen der Region für Studenten präsenter werden.

Auch beim Austausch mit zahlreichen IHBR-Mitgliedern zum Themenfeld Predictive Maintenance konnten viele spannende Themen und Ideen entwickelt werden. Predictive Maintenance befasst sich mit der dauerhaften Senkung der Instandhaltungskosten von Maschinen, indem durch eine laufende Überwachung des Betriebs frühzeitig Wartungsaufgaben erkannt und Kosten somit eingespart werden. Für die Umsetzung dieses komplexen Themas ist in Zukunft der Aufbau einer Entwicklungs- und Demonstrationsumgebung in einer Modellfabrik geplant.

Digital Xchange diesmal als Online-Event
Nächstes Highlight für den IHBR ist die Netzwerkveranstaltung „Digital Xchange“, die unter dem Motto „Innovation fördern - Netzwerke verknüpfen - Transformation gestaltet“ am 6. Juni 2020 stattfindet. Aufgrund der aktuellen Situation wird sie als Online-Event über die Bühne gehen. Weitere Informationen und das Veranstaltungsprogramm gibt es auf www.digital-xchange.de

Abonnieren Sie unseren Newsletter

© REGIONALE 2025 AGENTUR GMBH