RadPendlerRouten im Rechtsrheinischen

Projektträger

  • Rheinisch-Bergischer Kreis
  • Rhein-Sieg-Kreis
  • Städte Bergisch Gladbach, Rösrath, Köln

Standort, Kommune

  • Bergisch Gladbach und Rösrath, Rheinisch-Bergischer Kreis
  • Köln

Beiträge zur Regionale 2025

  • Mobilität
  • Rhein-Sieg-Kreis
  • Rheinisch-Bergischer Kreis
  • Interkommunale Kooperation

Projektstand

  • B-Status

Projektbeschreibung

Angesichts einer überlasteten Straßeninfrastruktur erlebt das Fahrrad als umweltfreundliches Fortbewegungsmittel einen Boom. Mit den RadPendlerrouten im Rechtrheinischen wollen die Projektträger ein Netz an hochwertigen Radpendler-Routen zwischen Köln-Deutz und den umliegenden rechtsrheinischen Kommunen schaffen. Damit soll eine leistungsfähige Verbindung zwischen den Siedlungs- und Arbeitsschwerpunkten an der Schnittstelle zwischen der Rheinschiene und Teilen des Bergischen RheinLandes geschaffen werden.  

Im Sinne einer „Impulsregion für die Mobilität der Zukunft“ soll mit dem Projekt in einem dicht besiedelten Raum insbesondere Berufspendlern ein attraktives Angebot gemacht werden, um vom motorisierten Individualverkehr auf das Fahrrad umzusteigen. Kern dieses Netzes sind vier leistungsfähige Hauptachsen mit einer Gesamtlänge von ca. 80 Kilometern, die durch Zubringer ergänzt und mit den ÖPNV-Angeboten verknüpft werden. Im Rahmen der REGIONALE 2025 sollen die beiden Achsen „Köln - Bergisch Gladbach“ und „Köln - Rösrath“ prioritär behandelt werden, da hier innerhalb des Gesamtprojektes die Verknüpfung zwischen Köln und dem Bergischen RheinLand aufgegriffen wird. 

Mit dem Projekt wird die überlastete Infrastruktur der Rheinschiene entlastet und die Nah- und Multimobilität gefördert. Gleichzeitig fokussiert es das Fahrrad als Alltagsverkehrsmittel und leistet so wichtige Beiträge und Impulse zum Klimaschutz, zur Gesundheitsförderung und zur Lebensqualität.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

© REGIONALE 2025 AGENTUR GMBH