Konversion Zanders-Gelände/Südliche Innenstadt Bergisch Gladbach

Projektträger

  • Stadt Bergisch Gladbach

Standort, Kommune

  • Bergisch Gladbach, Rheinisch-Bergischer Kreis

Beiträge zur Regionale 2025

  • Wohnen und Leben
  • Heimat und Identität
  • Rheinisch-Bergischer Kreis
  • Konversion, Umbau, Transformation
  • Ortsmitten

Projektstand

  • C-Status

Projektbeschreibung

Die Papierfabrik Zanders hat die Stadt Bergisch Gladbach und deren Entwicklung über fast zwei Jahrhunderte geprägt. Das Werksgelände liegt mit einer Größe von 37 ha im Herzen der Stadt, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Stadtzentrum. Aus wirtschaftlichen Gründen wurde die Produktion in den vergangenen Jahren immer weiter zurückgefahren. Mittlerweile wir nur noch ein Teil des Areals für den Betrieb genutzt.  

Aufgrund der städtebaulich attraktiven Lage hat die Stadt Bergisch Gladbach das Firmengelände in zwei Schritten 2017 und 2018 mit dem Ziel der Standortsicherung der Papierproduktion erworben. Im Rahmen der REGIONALE 2025 soll das Gelände zu einem neuen urbanen Quartier im Stadtzentrum entwickelt werden. Ob hierbei das gesamte Areal oder nur ein Teil anderweitig genutzt werden kann, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Ziel ist es, ein nachhaltig und wirtschaftlich tragfähiges Konzept zu erarbeiten, das auch die Einbindung in die Innenstadt Bergisch Gladbachs berücksichtigt.  

Das Zanders-Gelände ist das bedeutendste Konversionsprojekt im Bergischen RheinLand. Die Stadt hat dafür eine eigene Projektgruppe eingesetzt, die auf dem Gelände ansässig ist und sich ausschließlich mit der Umnutzung und Transformation der Fläche befasst.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

© REGIONALE 2025 AGENTUR GMBH