Die Bergische Ader – Städtedreieck entlang der B56

Projektträger

  • Stadt Lohmar

Standort, Kommune

  • Lohmar, Ortsteile Heide, Albach, Inger, Birk
  • Angrenzende Stadtteile Siegburg (Schreck, Braschoß) und Neunkirchen-Seelscheid (Hochhausen, Pohlhausen)

Beiträge zur Regionale 2025

  • Wohnen und Leben
  • Mobilität
  • Rhein-Sieg-Kreis
  • Interkommunale Kooperation

Projektstand

  • C-Status

Projektbeschreibung

Mit dem Projekt „Bergische Ader“ möchte die Stadt Lohmar den Stadtteil Birk im interkommunalen Verbund mit Neunkirchen-Seelscheid und Siegburg zukunftsfähig weiterentwickeln. Im Mittelpunkt des Projekts stehen die Frage nach neuen Mobilitätsangeboten, aber auch nach einer interkommunalen aufeinander abgestimmten Siedlungsentwicklung und der Stärkung von Daseinsvorsorgeeinrichtungen.

Das „Städtedreieck“ bildet eine typische Raumstruktur in der direkten Kontaktzone zur dynamisch waschenden Rheinschiene. Im Rahmen des Projektes soll die Frage beantwortet werden, wie die gegebenen Möglichkeiten des (weiteren) Wachstums von kleineren Ortsteilen arbeitsteilig und unter Berücksichtigung der lokalen Voraussetzungen gestaltet, organisiert und kommuniziert werden können. Da diese Fragestellungen auch auf vergleichbare Raumeinheiten im Bergischen RheinLand zutrifft, kann ein Transfer auf andere Orte erfolgen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

© REGIONALE 2025 AGENTUR GMBH