14 Wohn(T)raum Oberberg – Umbau und Wohnen für alle Generationen

Projektträger

  • Oberbergischer Kreis

Standort, Kommune

  • Oberbergischer Kreis

Beiträge zur Regionale 2025

  • Wohnen und Leben
  • Konversion, Umbau, Transformation
  • Interkommunale Kooperation
  • Ortsmitten

Projektstand

  • B-Status

Projektbeschreibung

Bestandspflege statt neuem Flächenverbrauch ist ein wesentliches Ziel der REGIONALE 2025. Denn die kluge Nutzung von bestehenden Immobilien schützt vor Leerstand, belebt Quartiere und reduziert den Ressourceneinsatz. Durch den demografischen Wandel ergibt sich in Oberberg langfristig ein Überangebot an Ein- und Zweifamilienhäusern. Gleichzeitig wächst die Nachfrage nach altersgerechten Wohnformen im ortsnahen Umfeld. Hier setzt das Projekt „Wohn(T)raum Oberberg – Umbau und Wohnen für alle Generationen“ an.  

Das Projekt besteht aus zwei Komponenten: Projektbaustein eins umfasst Service-/Coaching-Leistungen für die Förderungen des Kaufs und Verkaufs von Bestandsimmobilien und ist für den gesamten Kreis mit seinen 13 Kommunen konzipiert. Projektbaustein zwei wird in den Kommunen Stadt Bergneustadt, Schloss-Stadt Hückeswagen und der Gemeinde Reichshof modellhaft umgesetzt und dient der Initiierung und Begleitung von innovativen Wohnprojekten für altersgerechte Wohnformen. Darüber hinaus umfasst er auch Informations- und Sensibilisierungsmaßnahmen, um das Thema Wohnen im Alter stärker ins Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger zu rücken.  

Das Projekt besitzt einen interkommunalen Anspruch und unterstützt den Oberbergischen Kreis und die drei Modellkommunen bei der Weiterentwicklung und Pflege bestehender Quartiere und eines vielfältigen Wohnangebots. Somit wird die (Wieder-)Belebung von Ortszentren gefördert. Es ist durch vielfältige Netzwerkstrukturen und Austauschprozesse geprägt. So werden im Rahmen des Projektes beispielsweise Kooperationen zwischen Banken, der Immobilienwirtschaft und dem Handwerk angestoßen. Das Projekt ist so konzipiert, dass eine Übertragbarkeit auf ähnlich ländlich geprägte Kreise und Kommunen möglich und sinnvoll ist.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

© REGIONALE 2025 AGENTUR GMBH