54 Bergisches Forum für Wissen und Kultur

Projektträger

  • Entwicklungsgesellschaft Gummersbach (EEG mbH)
  • Oberbergische Aufbaugesellschaft (OAG mbH)

Standort, Kommune

  • Gummersbach, Oberbergischer Kreis

Beiträge zur Regionale 2025

  • Ressourcenlandschaft
  • Wohnen und Leben
  • Arbeit und Innovation
  • Konversion, Umbau, Transformation
  • Kultur
  • Ortsmitten

Projektstand

  • C-Status

Projektbeschreibung

Das Projekt Bergisches Forum für Wissen und Kultur soll vielseitige Nutzungen ermöglichen und bestehende Einrichtungen wie Bibliothek, Volkshochschule, Theater, Arbeitsräume sowie Schule und Universität miteinander verbinden. Ziel ist es, einen Ort mit Strahlkraft für das Bergische RheinLand zu schaffen. Durch die Einbindung vieler Akteure als Nutzer, z. B. Kulturschaffende, Schulen, die TH Köln und Weiterbildungsträger, sollen Synergien zwischen Wissen und Kultur aktiviert werden. Es soll ein „Hybridgebäude“ entstehen, das als Begegnungsort dient und durchgängig hybride Angebote bereitstellt – Aufführungen, Vorlesungen, Seminare, Informationsveranstaltungen sollen sowohl analog als auch digital zugänglich sein.

Damit kombiniert das Projekt zahlreiche Leitlinien der REGIONALE Handlungsfelder Wohnen und Leben sowie Arbeit und Innovation. Mit Blick auf das Handlungsfeld Wohnen und Leben geht es um die Belebung der Stadtmitte, die Reaktivierung eines Gebäudes und die Schaffung neuer Räume für Gemeinschaft und Begegnung. Aus dem Handlungsfeld Arbeit und Innovation steht die Leitlinie „Innovative Formen und Orte des Lernens und Weiterbildens entwickeln“ im Fokus. Die Kernprinzipien der REGIONALE Konversion/Transformation und Ressourcen werden in gelungener Weise adressiert.

Als Standort für das Bergische Forum für Wissen und Kultur ist das denkmalgeschützte und aktuell überwiegend leerstehende Hohenzollernbad in Gummersbach in zentraler Lage zwischen Rathaus, Kreisverwaltung und Schulen vorgesehen. Der Altbau des Hohenzollernbades soll ressourcenschonend mit Holzanbauten ergänzt werden.  

Das Bergische Forum für Wissen und Kultur kombiniert mehrere wichtige Vorhaben der Stadt- und Kreisentwicklung in Gummersbach an einem Ort. Das „Integrierte Entwicklungs- und Handlungskonzept (IEHK) Gummersbach Zentrum 2030“ sieht vor, in der nördlichen Innenstadt durch verschiedene Bausteine ein regionales Quartier für Kultur, Bildung und Begegnung zu entwickeln. Dabei wird an bestehende Nutzungen (Rathaus, Kreisverwaltung, Schulen) angeknüpft. Das IEHK sieht dazu die Umgestaltung des öffentlichen Raums vor. Das Quartier ist Teil einer Kette vom Steinmüller-Gelände über die Innenstadt zur Moltkestraße. Das neu geplante Bergische Forum für Wissen und Kultur soll mit den weiteren Kultureinrichtungen in Gummersbach und im Bergischen RheinLand arbeitsteilig vernetzt werden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

© REGIONALE 2025 AGENTUR GMBH