Erfolgreicher Auftritt auf der polis Convention

Großes Interesse und gute Gespräche: Die REGIONALE 2025 Agentur hat sich Mitte Mai auf der polis Convention in Düsseldorf präsentiert. Zwei Tage lang informierte die REGIONALE-Agentur auf der bundesweit führenden Messe für Stadt- und Projektentwicklung Besucher über die Zielsetzung und die Projekte des Landesstrukturprogramms. 

 

Prominenter Besuch: Dr. Jan Heinisch, Staatssekretär im MHKBG (2.v.r.), mit Dr. Reimar Molitor, Geschäftsführer REGIONALE 2025 Agentur, Dr. Anke Schmidt, Projektmanagement Landschaft & Ressource REGIONALE 2025 Agentur, und Thomas Kemme, stellv. Geschäftsführer der REGIONALE 2025 Agentur (v.r.n.l). © REGIONALE 2025 Agentur

In den Schmiedehallen auf dem Areal Böhler war die REGIONALE 2025 Agentur als Partner auf dem regionalen Gemeinschaftsstand des Region Köln/Bonn e.V. mit einem eigenen Auftritt vor Ort. Neben Vertretern von Städten und Kommunen fanden auch viele Projektentwickler, Architekten, Planer und Wirtschaftsförderer den Weg an den REGIONALE-Stand. Die Akteure nutzten die Gelegenheit zum Austausch und für Gespräche rund um die Stadt- und Regionalentwicklung und die Herausforderungen im ,Bergischen RheinLand‘. Mit Dr. Jan Heinisch, Staatssekretär im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, und Christoph Dammermann, Staatssekretär im Landes-Wirtschaftsministerium, schaute zudem prominenter Besuch am Stand vorbei. 

Besonders groß war das Interesse an den Handlungsfeldern und den Projekten der REGIONALE 2025, die sich aktuell im Qualifizierungsprozess befinden. Aber auch Messebesuchern, denen die REGIONALE bisher unbekannt war, wurden das Format und seine Ziele anschaulich erläutert. Die positive Resonanz zeigte deutlich, dass regionale Zusammenhänge und Maßstäbe der Kooperation auch im lokalen, stadtentwicklungspraktischen Kontext zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Thomas Kemme, stellv. Geschäftsführer der REGIONALE 2025 Agentur, im Gespräch mit Thomas Maffei, stellv. Fachbereichsleiter Gemeindeentwicklung und Bauen der Gemeinde Much. © REGIONALE 2025 Agentur

Am zweiten Messetag präsentierte Thomas Kemme, stellvertretender Geschäftsführer der REGIONALE 2025 Agentur, im Rahmen eines Vortrags den aktuellen Sachstand und die Perspektiven der REGIONALE. Im anschließenden Gespräch mit Vertretern der Kreise und Kommunen aus Oberberg, RheinBerg und Rhein-Sieg wurden Entwicklungsmöglichkeiten und innovative Projekte im ,Bergischen RheinLand‘ diskutiert.

 

 

 

Zwei Tage lang informierte das Team der REGIONALE 2025 Agentur auf der Messe die Besucher über das Landesstrukturprogramm. © REGIONALE 2025 Agentur

 

 

 

 

 

 

Thomas Kemme, stellv. Geschäftsführer der REGIONALE 2025 Agentur, präsentierte in seinem Vortrag den aktuellen Sachstand der REGIONALE 2025 ,Bergisches RheinLand‘. © REGIONALE 2025 Agentur